Green Mile Blogbeitrag Hanfkosmetik - Pflege aus der Natur

Hanfkosmetik – Pflege aus der Natur 

In unserem heutigen Blogbeitrag widmen wir uns einem Thema, bei dem wahrscheinlich besonders die Damen hellhörig werden. Aber auch alle, die regelmäßig mit trockener und gereizter Haut zu kämpfen haben, sollten jetzt aufpassen. Denn diesmal wollen wir uns näher mit Hanfkosmetik beschäftigen.

Körperpflegeprodukte wie Cremes, Duschgels und Körpermilch, die aus Hanf hergestellt werden, begeistern mit positiven Eigenschaften. So hilft die entzündungshemmende Wirkung des Hanfs z. Bsp. bei Akne. Mittlerweile gibt es auch ein entsprechend großes Sortiment an Hanfkosmetik auf dem Markt und es wird gerne mit den natürlichen Produkten geworben. Wir haben daher einmal für euch zusammengestellt, was Hanfkosmetik noch alles kann, woraus sie eigentlich besteht und für wen sie geeignet ist.

 

Was steckt in der Hanfkosmetik?

Für Hanfkosmetik wird in den meisten Fällen Hanföl genutzt, das aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen wird. Auf der Liste der Inhaltsstoffe wird es dann als „Cannabis Sativa Seed Oil“ aufgelistet. Es sollte kaltgepresst sein, da so die wertvollen Bestandteile am besten erhalten bleiben.

In manchen Kosmetika findet sich auch CBD-Öl, das im Gegensatz zu Hanföl nicht aus den Samen der Pflanze, sondern durch Extraktion aus den Blüten und Blättern gewonnen wird. Das nicht psychoaktive Cannabiod wird meist als „Cannabidiol“ oder „CBD“ unter den Inhaltsstoffen geführt. Es benötigt allerdings ein Trägeröl, das dafür sorgt, dass die Wirkstoffe der Hanfpflanze besser aufgenommen und in den Körper transportiert werden können. Da CBD fettlöslich ist, wird als Trägerstoff ein anderes Öl wie z. Bsp. Kokos-, Oliven- oder eben Hanfsamenöl verwendet.

 

Nachhaltige Pflege aus der Natur

Bevor auf die positive Wirkung des Hanfs selbst eingegangen wird, liegt ein großer Vorteil der Hanfkosmetik bereits auf der Hand: In den meisten Fällen handelt es sich bei ihr auch gleichzeitig um Natur- bzw. Biokosmetik.

Diese verwendet nur Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Das heißt, dass auf bedenkliche Stoffe wie z. Bsp. chemische Konservierungsstoffe und Mikroplastik auf Erdölbasis verzichtet wird. Besonders Letzteres wird in herkömmlicher Kosmetik gerne als Emulgator eingesetzt und ist als nicht abbaubares Material gefährlich für die Umwelt.

Viele Verbraucher wünschen sich mittlerweile Kosmetika, die auf solche Inhaltsstoffe verzichten und naturbelassener sind. Sie achten bewusst auf Produkte mit weniger Chemikalien und Plastik. Hanfkosmetik erfüllt in vielen Fällen diesen Anspruch und ist daher grundsätzlich empfehlenswert.

Weil Naturkosmetik und auch Biokosmetik allerdings keine geschützten Begriffe sind, müssen Verbraucher sich an Gütesiegeln orientieren und die Inhaltsstoffe genau prüfen. Zwei Beispiele für zertifizierte Hanfkosmetik natürlichen Ursprungs sind die Marken „The Hemp Line“ und „Hanf & Natur“.

Hier ein kleiner Auszug aus deren Produktpalette:

HempLine bietet Kleidung und Kosmetik, die zu einem großen Teil aus Bestandteilen der Hanfpflanze produziert werden. Das Unternehmen legt dabei viel Wert auf Produkte natürlichen Ursprungs und lässt seine Kosmetik auch entsprechend zertifizieren. Kunden erkennen geprüfte Kosmetika von Hemp Line an dem ICADA-Siegel, das für die Einhaltung verschiedener Kriterien verliehen wird. So müssen bspw. Nutzpflanzen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und es sind keine bedenklichen Stoffe wie Silikone, Paraffine und Stoffe auf Erdölbasis zugelassen.

Ähnliche Ansprüche hat die Biokosmetik des Unternehmens Hanf & Natur, das unter anderem auf Tierversuche und Gentechnik verzichtet. Die Produkte sind mit dem Label „AT-BIO-301“ zertifiziert und geben Verbrauchern die Garantie eines hochwertigen Kosmetikartikels.

 

Vorteile und Einsatzgebiete von Hanfkosmetik

Neben den natürlichen Inhaltsstoffen, zieht Hanfkosmetik ihre positive Wirkung aus den wertvollen Bestandteilen des Hanföls und CBDs. Natürlich dürfen diese nicht als allmächtiges Wundermittel verkauft werden, allerdings haben sie einige nachweislich positive Eigenschaften.  

Öl aus Hanfsamen enthält z. Bsp. viele essentielle Fettsäuren wie Linolsäure, Stearinsäure, Gamma-Linolsäure und Omega-3-Fettsäuren. Diese können von der Haut problemlos aufgenommen werden und haben eine entzündungshemmende Wirkung. Damit sind Hanföl-Kosmetika sehr gut für Personen mit Hautreizungen und -Entzündungen wie Akne und Ekzemen geeignet. Gleichzeitig haben die Fettsäuren einen nährenden Effekt und schützen die Haut vor dem Austrocknen und äußerlichen Einflüssen – ideal für Menschen mit trockener Haut! Aber auch alle anderen, die unser größtes Körperorgan einfach nur richtig pflegen und stärken wollen, können auf die positiven Wirkstoffe in der Hanfkosmetik zurückgreifen.

Die Vorteile sind natürlich nicht nur auf die Haut begrenzt. Auch in Shampoos macht man sich die Eigenschaft des Hanföls, vor Feuchtigkeit zu schützen, gerne zunutze. Es hilft dabei, sprödem und ausgetrocknetem Haar wieder frische Kraft zu geben.

CBD, das neben dem Hanfsamenöl Anwendung in Kosmetikprodukten findet, weist ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung auf. Es wird deswegen bei Hautentzündungen wie Akne und Schuppenflechte empfohlen. Darüber hinaus hat das Cannabiod antioxidative Eigenschaften, die der Alterung der Haut entgegenwirken. So reduziert es unter anderem Falten und Hautmüdigkeit.

 

Worauf muss bei der Anwendung geachtet werden?

Die beste Nachricht zuerst: Hanfkosmetik hat keine bekannten Nebenwirkungen und kann sowohl von jungen, als auch älteren und kranken Personen angewendet werden.

Welches Produkt das geeignete ist, richtet sich nach euren persönlichen Bedürfnissen. Wer vorrangig Problemhaut behandeln oder seine Haut schützen möchte, kann bspw. auf Hanfsalbe mit Ringelblume setzen. Ringelblume trägt zusätzlich zum Heilungsprozess der Haut bei.

Wer hingegen mit Muskelermüdung und Gelenkproblemen zu kämpfen hat, dem können lindernde Hanfgele (z. Bsp. Thermocann Gel mit Chilli) helfen. Sie versprechen Entspannung, ohne dabei einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Wenn ihr euch unsicher seid, welche Kosmetika für euch geeignet sind, dann sprecht uns einfach an! Wir beraten euch gerne zu den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten der natürlichen Pflegeprodukte.

 

 Quellen:

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Interessante Produkte!

Spare 24%
superfoods_curcurmin_mycelle_myzelliert_krebs_brustkrebsschwaches_immunsystem_stärken_superfoods_nahrungsergänzung_curcurmin_kurkurma_
Green Mile Curcumin 100% Bioverfügbarkeit
€37,95 €49,90
Nur noch 1 auf Lager
Spare 12%
puffco_dabbing_e_rig_nail_wax_headshop_luxembourg_saarlandpuffco_dabbing_saarlouis
Green Mile 'Puffco Peak - E Rig
€395,95 €450
Nur noch 1 auf Lager